Zum Inhalt springen

HybOM - Hybride Fügeverfahren und Oberflächenschutz von Magnesium


Das ZIM-Kooperationsnetzwerk HybOM steht für die Entwicklung von magnesiumspezifischen Fertigungsprozessen und –verfahren, um den Einsatz von Magnesium außerhalb von Premiummärkten zu etablieren. Um den Sprung von Magnesium aus den Premiummärkten in mittelpreisige Produktklassen zu realisieren, werden innovative Fertigungsprozesse und -verfahren mit einem hohen Automatisierungsgrad entwickelt.

Die Firmen des Netzwerkes repräsentieren die gesamte Prozesskette der Herstellung von Magnesiumbauteilen von der Legierung über die Bauteilherstellung durch Urformen oder Umformen bis zur Beschichtung.

Ziel ist es, durch verbesserte Prozesse Bauteile mit gleichen oder besseren Eigenschaften mit geringerem Gewicht wie Aluminium herzustellen, die Fertigungskosten werden vergleichbar oder geringer sein.